In der Saison 2005 / 06 hat die Basketball-Abteilung mit sieben Jugend-Mannschaften und drei Herren-Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen.

- Im Jugendbereich wurden gemeldet:

U10 gemischt (Minis), U12 gemischt, U14 männlich, U16 männlich und U18 männlich, sowie U16 weiblich und U20 weiblich.

- Im Herrenbereich wurden gemeldet:

Herren I, Herren II und die Senioren-Mannschaft („Oldies“)

Einen großen Erfolg erzielte unsere „alten“ Herren in der abgelaufenen Saison 2005/ 06. Zum ersten Mal seit Bestehen wurden unsere Senioren Bezirksmeister. Sie spielten um die Baden-Württembergische Meisterschaft gegen Leimen und den USC Freiburg.

Unseren beiden Herren-Mannschaften gelang es leider nicht den geplanten Aufstieg in die Oberliga bzw. in die Bezirksliga zu erreichen. Die Herren II erzielte den undankbaren dritten Platz, Punktgleich mit dem zweiten in der Kreisliga A und die Herren 1 den vierten Platz in der Landesliga.

Im Jugendbereich spielte die U12 gemischt im Final – Six - Turnier der besten Mannschaften in der Landesliga mit und erreichte verletzungsbedingt leider nur den fünften Platz.
Die U14 männlich spielte sich auf den zweiten Platz, punktgleich mit dem Ersten und Zweiten in der Bezirksliga, und wird in der Saison 2006/ 07 ihr Glück in der Landesliga versuchen.

Holger Zschiesche, der selbst lange beim TV 89 Basketball spielte, sich erfolgreich als Schiedsrichter und Trainer einsetzte, trat aus dem aktiven Dienst zurück. Zum Glück bleibt er uns als Pressewart weiter erhalten !! Nochmals vielen Dank für Deine engagierte und erfolgreiche Arbeit in der Basketball-Abteilung.

Die Pressearbeit der Basketball-Abteilung hat sich ebenfalls verbessert. In der Stuttgarter Rundschau als auch im Zuffenhäuser Wochenblättle wurden regelmäßig Spielberichte abgedruckt.

Durch das erfolgreiche Engagement unserer Jugendtrainer haben wir in der abgelaufenen Saison einen großen Spielerzuwachs. Vor allem bei der U10 gemischt (Minis), der U12 gemischt, U14 männlich und der U16 männlich waren zeitweise 15 bis 20 Spielerinnen und Spieler im Training.

Ein großes Problem sind die freien Kapazitäten in den Sporthallen in Zuffenhausen. Mittlerweile trainieren die Mannschaften der Basketballabteilungen in sechs verschiedenen Sporthallen in Zuffenhausen. D.h. bei jeder neuen zusätzlichen Mannschaft muss neben einem Trainer erstmal eine freie Hallenzeit gefunden werden, welches in Zuffenhausen immer schwieriger wird.

Die Basketballabteilung hat auch wieder am letzt jährigen Weihnachtsmarkt teilgenommen, um zusätzliches Geld einzunehmen. Nochmals vielen Dank an alle freiwilligen Helfer.
 
 Berichte der Trainer zu den einzelnen Mannschaften:
  
U10 gemischt (Minis): Trainer: Elke und Alper
 
Die Minis haben in der Saison 2005/ 06 wieder am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen und insgesamt zehn Siege erzielt. Der Spaß am Basketball steht hier im Vordergrund und der Ehrgeiz unbedingt zu gewinnen ist eher zweitrangig. Allerdings muss man sagen, dass bereits im zarten Minialter verbissen um jeden Ball gekämpft wird.
Im laufenden Spielbetrieb haben die Minis eine ausgeglichene Saison gespielt. Sie erzielten zwei Siege und mussten zwei Niederlagen hinnehmen. Besonders positiv war der sensationelle Sieg gegen den Topfavoriten Crailsheim mit 33:32 in heimischer Halle.

Die Spielerbeteiligung ist mit ca. 15 – 20 Spieler pro Training sehr hoch. Die Minis trainieren bereits zwei Mal pro Woche und es scheinen sich auch einige Basketball-Talente zu finden. 
 
U12 gemischt: Trainer: Harry
 
Die U12 Mannschaft hatte in der letzten Saison eine "fast" großartige Saison. Nachdem man in der normalen Landesliga-Runde ein weiteres Mal absolut überzeugte und einen hervorragenden zweiten Platz erreichte, fuhr man auch mit einem großem Vertrauen zum Final-Six-Turnier nach Ludwigsburg. Die beiden ersten Plätze hätten zum Endturnier zur Baden-Württembergischen-Meisterschaft gelangt. In der Vorbereitungsphase verletzte sich einer der Leistungsträger, so dass wir uns mit einem fünften Platz begenügen mussten. Das war sehr schade - zu der ansonsten bravourösen Leistung in der gesamten Saison. Nichtsdestotrotz war das Auftreten und der Einsatz der Mannschaft, sowie der Eltern einfach nur toll!!

In der laufenden Saison sind viele Spielerinnen und Spieler altersbedingt in die U14gemischt gewechselt. Damit die U12gemischt weiterhin am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen kann, spielen bereits einige Spieler aus der U10gemischt mit. Aktuell belegt die Mannschaft einen sechsten Platz in der Landesliga. 
 
U14 gemischt: Trainer: Knut

Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel und erreichte in der Saison 2005/ 06 den zweiten Platz, punktgleich mit dem Ersten und Dritten in der Bezirksliga. Dies reichte aus, um sich für das Final-Four-Turnier, Aufstieg in die Landesliga, zu qualifizieren. Leider trat die U14gemischt nur mit sieben Spielern an und verlor unglücklich gegen den ersten aus der anderen Staffel. Manchmal benötigt man auch etwas Glück und so kam es, dass trotz der Niederlage im Final-Four-Turnier, die U14gemischt in der Saison 2006/ 07 in der Landesliga spielen wird.

Durch den altersbedingten Wechsel einiger Spielerinnen und Spieler von der U12 in die U14gemischt musste sich die Mannschaft in der Saison 2006/ 07 erstmal selber finden. Ebenfalls sind einige Leistungsträger in die U16männlich gewechselt. Somit musste sich auch der Trainer auf die neuen Gegebenheiten einstellen. Dieser Integrations-Prozess ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber die U14gemischt ist auf einem sehr guten Weg. Aktuell belegt man in der Landesliga einen Platz im
Mittelfeld, was auch den derzeitigen Leistungen entspricht.

Es gibt einige sehr hoffnungsvolle Talente in der Mannschaft, die bereits in der Bezirksauswahl mitspielen. Auch das Engagement der Elternschaft ist ganz besonders herauszuheben, die mit einer sehr euphorischen Stimmung selbst bei den Auswärtsspielen die Mannschaft super unterstützt.
 
U16 männlich: Trainer: Enes

Die Masse macht es! So könnte man die Saison 2005/ 06 der U16männlich beim TV89 Zuffenhausen titulieren. 23 Spieler, aber leider nur zwei Trainings-Einheiten pro Woche. Dass man durch Teamgeist trotzdem ein gutes Ergebnis erzielen kann, haben die Jungs bewiesen. Eigentlich hätte man das U16männlich Team auf zwei Mannschaften aufteilen müssen. Leider waren hierfür keine passende Trainings-einheiten sowie kein Trainer verfügbar. Die größte Herausforderung für den Trainer war aus der großen Anzahl von Spielern mit deren unterschiedlichen Spielniveaus eine Mannschaft zu formen.
Letztendlich positionierte sich die Mannschaft in der Saison 2006/ 07 auf einem guten vierten Platz in der Bezirksliga.
Hervorzuheben war der Sieg gegen den U16-Bezirksligameister Kornwestheim, der in der abgelaufenen Saison nur eine Niederlage verbuchte nämlich die gegen den TV89 Zuffenhausen.

Für die Qualifikation in die Landesliga hat das Potential leider noch nicht gereicht. Dafür herrscht seit Saisonbeginn ein gutes „Betriebsklima“.
Neue Saison alte Probleme: 25 Spieler stehen auf dem Meldebogen, und es kommen bestimmt noch einige bis zum Saisonende dazu. 
 
U18 männlich: Trainer: Mihat

In der abgelaufenen Saison 2005/ 06 erreichte die U18männlich den zweiten Platz in der Bezirksliga, der für das Qualifikations-Turnier zur Landesliga ausreichen ist. Die Gegner aus der höheren Liga waren allerdings noch zu Stark für unsere U18männlich, zumal einige Spieler beim Turnier gefehlt haben.

Durch seinen berufsbedingten Wechsel konnte Nihat das Training der U18männlich nur noch bis November 2006 wahrnehmen. Nach einigen hin und her konnten wir Mihat, unsren U20männlich-Trainer, für diesen Posten gewinnen, zumal einige Spieler in der U18 bereits in der U20männlich spielen. Der Kader besteht aus 15 Spielern. Die Mannschaft belegt in der Hinrunde einen Platz im vorderen Mittelfeld der Bezirksliga. Mit Mihat weht ein neuer Wind bei der U18männlich, der hoffen lässt, dass die U18männlich dieses Jahr die Qualifikation zur Landesliga schafft!!
 
U20männlich: Trainer: Mihat

Die U20männlich wurde in der Saison 2006/ 07 zum ersten Mal zum offiziellen Spielbetrieb angemeldet. Ihr erstes Meisterstück schaffte sie bereits mit der erfolgreichen Qualifikation in die Landesliga.

Mit Mihat konnten wir einen sehr engagierten Trainer gewinnen. In der Hinrunde hat die Mannschaft erst drei Spiele absolviert, zwei gewonnen und eins sehr unglücklich verloren. Die Zielsetzung für 2007 heißt einen vorderen Platz in der Landesliga zu erreichen, um sich für das Aufstiegsturnier für die Oberliga zu qualifizieren. 
  
U16 weiblich: Trainer: Christin/ Nikola

Holger Zschiesche gab zum Ende der Saison 2005/ 06 sein Traineramt an seine Tochter Christin bzw. an Nikola ab.
Nach und nach kamen weitere neue Spielerinnen hinzu, die sich schnell einlebten und gute Fortschritte machen. Da das Team aus sehr vielen Anfängerinnen besteht muss das Trainergespann erstmal sehr viel Basisarbeit leisten und die Grundkenntnisse im Basketball vermitteln. Dies zeigt sich auch bei den Punktspielen, wo die großen Erfolge noch ausbleiben. Ein faires Spiel steht im Vordergrund, sowie das Umsetzen der Trainingsziele im Spiel. Schnell wurde klar, dass viele talentierte Spielerinnen im U16weiblich Team zu finden sind. Zu unserem großen Glück konnten wir Vitali Tajbert als Sponsor gewinnen, der den Mädels die lang ersehnten neuen Trikots beschaffen wird. Mit neuen Kräften, neuen Trikots und neuem Elan freuen wir uns auf die zweite Hälfte der Saison 2006/ 07. 

Damen-Mannschaft: Trainer: Benito

In der Saison 2005/ 06 spielten unsere „jungen“ Damen noch in der U20weiblich und erreichten das Final-Four-Turnier, Dort erzielten sie den dritten Platz, welcher leider zu einem Aufstieg in die Landesliga nicht ausreichend ist. Dies tat dem Team auch keinen Abbruch, denn in der Saison 2006/ 07 spielen die jungen Mädchen in der Damen-Bezirksliga.
Der Start in den aktiven Bereich gestaltete sich sehr schwierig für unser junges Damen-Team. Es mussten einige Abgänge kompensiert werden, die man teilweise mit Spielerinnen aus der U16weiblich auffüllen musste. Unsere Aufbauspielerin, die zu den besten Werferinnen in der U20weiblich zählte, wechselte während der Spielbetriebs nach Malmsheim in die Oberliga. Dies schwächte das Damen-Team zusätzlich. Der Sieg gegen den Tabellen vierten in der Hinrunde war kurz vor dem Jahreswechsel ein Lichtblick und gibt wieder ein Fünkchen Hoffnung für die Rückrunde. 
 
Senioren II-Mannschaft: Trainer: Klaus

Nachdem die Saison 2005/ 06 für die Senioren II-Basketballer mit der Bezirks-meisterschaft sowie dem dritten Platz bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft erfolgreich wie nie zuvor abgeschlossen wurde, scheint auch die aktuelle Spielrunde 2006/ 07 sich sehr positiv zu gestallten.
Durch weitere Spielerverstärkungen ist man in der laufenden Spielrunde mit 6:0 Punkten als einzige Mannschaft noch ungeschlagen auf Platz eins.
Als härtester Widersacher um den begehrten Platz an der Spitze hat sich die Mannschaft aus Feuerbach heraus kristallisiert.
Mit 6:2 Punkten liegen diese auf Platz zwei, nachdem diese sich in Zuffenhausen mit 54:47 geschlagen geben mussten.

Mit Möhringen (2:4 Punkten) als auch Freiberg (2:6 Punkten) haben sich bereits zwei Hauptkonkurrenten um die Bezirksmeisterschaft verabschiedet.
 
Wenn alles planmäßig läuft, kommt es am 11.02.2007 zum Finalspiel in Feuerbach.

Die Zuversicht ist groß. Allerdings wird die Bezirksmeisterschaft nur als Zwischenstation auf dem Weg zu noch höheren Zielen betrachtet.
 
Herren II-Mannschaft: Trainer: Enes

Wieder nur Dritter und damit wieder nicht aufgestiegen!“ hieß es zum Saisonende 2005/ 06. Großes ABER! Punktgleich mit dem Zweiten und dem Ersten der Kreisliga A ist ein Dritter Platz zwar ärgerlich, aber wenn man bedenkt, dass der Erste: Häfnerhaslach in der Saison 2006/ 07 auf Tabellenplatz zwei der Bezirksliga steht, und beim Zweiten: Endersbach einige ehemalige Landesligaspieler im Kader waren, die in der aktuellen Saison teilweise Oberligaeinsätze hatten, dann kann man auf das erreichte stolz sein.
Leider war die Mannschaft aber im direkten Vergleich –durch Verletzungspech schlechter als der Erste und der Zweite. Das Heimspiel gegen Häfnerhaslach wurde zu Beginn der Saison verloren. Im direkten Vergleich allerdings war Zuffenhausen besser, da sie auswärts mehr Körbe erzielten.
Das Spiel und die Spieler wurden während der Saison aber stetig ruhiger, disziplinierter und konzentrierter auf die eigentliche Sache- „Basketball“. Dank wichtigen Führungsspieler, wie “Aki“ und “Jani“, die bereits für unsere Erste Herrenmannschaft tätig waren und unserem Top-Scorer “Stafi“, der manchen großen Center in der Liga schlecht aussehen lies.
Es wurden auch einige junge Spieler in die Mannschaft sehr erfolgreich integriert. Es kamen Marcel Lang und Stefan Dangubic zurück nach Zuffenhausen und waren ebenso wie Murat und Marko eine starke Bereicherung für das Herren II-Team.

Nachdem für die Saison 2006/ 07 eine U20männlich gemeldet wurde und die Abgänge zu Saisonbeginn sehr gering waren, im Vergleich zu den Vorjahren, hoffen wir weitere junge Spieler aus der eigenen Jugend im Herrenbereich zu integrieren.

Das klar definierte Saisonziel für die zweite Herren-Mannschaft lautet Aufstieg in die Bezirksliga. In der Hinrunde ist die Mannschaft ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga A. Hoffen wir dass dies auch in der Rückrunde so bleibt. 
 
Herren I-Mannschaft: Trainer: Dragan

In der abgelaufenen Saison 2005/ 06 erreichte die Herren I-Mannschaft nur den vierten Platz in der Landesliga. Die Rückrunde war das große Problem. Es wurden sechs von insgesamt elf Spielen verloren. Neben den direkten Aufstiegs-konkurrenten, SV Fellbach und VFL Endersbach, wurden leider auch Punkte gegen vermeidlich schwächere Gegner abgegeben.

Für die Saison 2006/ 07 (Ende September 2006 bis Anfang April 2007) hat sich die Mannschaft verstärkt, um unter anderem die Abgänge zu kompensieren. Die Zielsetzung für die laufende Saison ist einen Platz unter den ersten drei zu erreichen. Nach Ablauf der ersten elf Spiele in der Vorrunde belegt die Herren 1-Mannschaft den ersten Tabellenplatz in der Landesliga, dicht gefolgt von Eltingen, Schwäbisch Gmünd und Vaihingen Enz. Nach der Pflicht in der Vorrunde kommt nun die Kür in der Rückrunde, wo es bei jedem Spiel um alles geht. Es bleibt also weiter hin sehr spannend in der Landesliga!!

Eventuell hilft uns die Einführung einer zusätzlichen zweiten Regionalliga in Baden-Württemberg in der Saison 2007/ 08. So steigen vielleicht nicht nur eine bzw. zwei Mannschaften sondern mehrere Teams auf, um die zweite Regionalliga sowie die Oberligen aufzufüllen.
 
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei allen Spielerinnen und Spielern, Trainern und Verantwortlichen bedanken, die sich für die Basketball-Abteilung eingesetzt haben. Ich wünsche Euch in der laufenden Saison 2006/ 07 viel Spaß, Engagement und Erfolg.

Jörg Piening

Spender

Unterstütze uns!

Social Media

 

 

Counter

Besucherzaehler

Go to top