jubi logo

Unter 150 Teilnehmern in der Halle Nord befand sich auch die winzige Abordnung aus Zuffenhausen (Ralf Buckenmaier + Walter Mauch). Wir setzten uns das ehrgeizige Ziel, die Hauptrunde zu erreichen und möglichst viele TTR-Punkte zu holen.

Ralf gewann im Herren E-Einzel überraschend seine Gruppe mit drei Siegen über Mario Neukirch (Sportbund), Chase Wood (PSV) und Stefan Schmitz (SV Möhringen), musste dann aber in Viertelfinale Wolfgang Hini (Sportbund) nach 1:3 Sätzen zum Sieg gratulieren. Der 5. Platz unter 16 Teilnehmern war geschafft!

Inzwischen ist er ein bisschen gereifter - hier ein Jugendbildnis von Ralf

Walter belegte in der Gruppe nach knappen Erfolgen über Midhat Beganovic (Rot-Weiß) und Jürgen Anhorn (VfB) Platz 2 und konnte im Achtelfinale Rainer Dietrich (VfB) mit 3:0 besiegen, bevor sich dann das Sillenbucher Nachwuchstalent Sarhard Noori als zu stark erwies. Endergebnis: ebenfalls Platz 5 unter 20 Teilnehmern!

Und das mit den TTR-Punkten dürfte auch geklappt haben. Fazit: Schade, dass wir nur zu zweit waren - es hat Spaß gemacht!

Hier geht es zum Bericht auf der Bezirks-Homepage.


Zum ersten Mal seit vielen Jahren holte bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften 2015 in der Halle Nord kein Zuffenhäuser Starter einen Platz unter den ersten drei. Immerhin 5x wurde das Viertelfinale (= Rang 5) erreicht. Auch zum ersten Mal seit sehr langer Zeit dominierten nicht die Jugendlichen der DJK Sportbund Stuttgart den Wettbewerb, sondern der SV Sillenbuch. Der Verein unseres Trainers Siggi Schweiß holte sämtliche Jungen-Titel in den Altersklassen U 12 - U15!

Unsere TTC-Jugend-Delegation U 11-U 13

Von zehn teilnehmenden Jungen  bot Yanick Tran (U 12) die beste Leistung. Er lieferte dem späteren Bezirksmeister Ole Wedekind (SV Sillenbuch) im Viertelfinale ein bravouröses Spiel und unterlag nur hauchdünn mit 6:11 13:11 12:10 8:11 und 9:11. Zusammen mit Abdullah Hassen-Mohmed erreichte er auch im Doppel U13 Rang 5.

Yanick Tran und Abdullah Hassen- Mohmed

Ebenfalls ein starkes Turnier spielte Elia Polskyy (U 13). „Dieses Mal will ich in die K.O.-Runde“, gab er als Ziel vor dem Turnier an und als Erster seiner Vorrundengruppe (mit einem starken 3:0 über Sebastian Krabler vom SV Hoffeld) klappte dies auch. Im Viertelfinale war dann Saman Kalantari (TV Plieningen) bei der Viersatzniederlage zu stark für ihn. Mit Platz 5 übertraf er aber die Erwartungen.

Weitere fünfte Plätze holten mit soliden Leistungen die Doppel Kristian Zirdum/Damian Franjic (U 11), Magnus Burger/Philipp Kraft (U 15) und Paul Fisahn mit seinem Partner D.Tang vom SV Möhringen im selben Wettbewerb.

Vielen Dank an die Betreuer Boris Körner, Ralf Buckenmaier, Simon Brunner und Marius Karch!

Hier geht es zum Bericht auf der Bezirks-Homepage

 Alle Titel bei den aktuellen Jugend-Bezirksmeisterschaften gingen entweder an den SV Sillenbuch (Gratulation an unseren Trainer Siggi Schweiß!) oder an die DJK Sportbund Stuttgart. Fast hätte im U 11-Wettbewerb der Jungen unser Talent Yanick Tran diesen Trend durchbrochen. Nachdem er sein Halbfinale gegen Abdullah Hasn (SV Sillenbuch) mit Hilfe eines Netzrollers im 5. Satz mit 11:9 gewonnen hatte, war sein Glücksvorrat für diesen Tag wohl aufgebraucht. Im Finale gegen Tim Erbst (Sportbund) führte er mit 2:0, um dann ... im 5. Satz mit 9:11 zu unterliegen. Eine tolle Leistung in Yanicks erstem größeren Turnier! Auch im Doppel mit Abdullah Hasn erreichte er das Endspiel, beide mussten aber die Überlegenheit ihrer Sportbund-Gegner anerkennen und ihnen nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.

Yanick und Abdullah

Bei den Jungen U 13 erreichte Goran Mrso nach vier 3:0-Erfolgen das Endspiel, in dem ihm aber Tim Kitovnica (Sportbund) in drei Sätzen wenig Chancen ließ. Also auch hier ein überlegener Vizemeistertitel!

Goran

Paolo Valentino kam bei den Jungen U 12 mit seinem überlegten, gut platzierenden Spiel ins Viertelfinale und scheiterte nur knapp an Moritz Herbst vom SV Sillenbuch. Eine Glanzleistung bot das Doppel Goran/Paolo, das im Halbfinale die späteren Sieger Timo Beyer/Tim Kitovnica (Sportbund) im dritten Satz bei drei Matchbällen an den Rand der Niederlage brachten. Schließlich entschied ein Kantenball diesen Satz für die Gegner, die die beiden letzten Sätze klar dominierten. Mit dem dritten Platz belohnte sich unser Doppel für einen starken Tag!

Paolo

Luca Walter war bei den Jungen U 15 mit Platz 5 (Viertelfinale) erfolgreich und erreichte diese Platzierung auch im Doppel zusammen mit Magnus Burger.

Als einziger Starter im  U18-Feld schlug sich Rafael Schäfer mit dem Einzug in die K.O.-Runde gut, besiegte dort D. Janssen vom ASV Botnang und fand erst im Achtelfinale in Mandes Steinwand (Sportbund, früher: TTC Zuffenhausen) seinen Meister, dem er in vier Sätzen unterlag.

Fazit: keiner unserer Starter enttäuschte, einige übertrafen eindeutig die Erwartungen und unser kleines Starterfeld vertrat den TTC Zuffenhausen ausgezeichnet!

Ein besonderes Dankeschön geht an Michael Bortolamedi, der seinen unfreiwilligen Deutschland-Aufenthalt nutzte und unsere erfolgreichen Jugendlichen am 1. Tag in den Finals gecoacht hat!

Hier geht es zu den gesamten Ergebnissen und zu den Siegerfotos

Es begann vor einer Woche. Die Herren IV hatten gerade eine (etwas zu hoch ausgefallene) 1:9-Niederlage gegen unsere Freunde vom TTC Stuttgart II eingefangen. Wir unterhielten uns noch über die kommenden Bezirksmeisterschaften und Midhat Beganovic (TTC) stellte fest, ihm fehle noch ein Doppelpartner.  Aus der Entfernung (er konnte an diesem Abend nicht mitspielen) schlug ich Midhat meinen eigenen Doppelpartner Daniel Springfeld vor – ich hatte mich schon mit Ralf Brieske gemeldet …  Die Geschichte endete mit einem sensationellen 3:2-Endspielsieg im Herren D-Doppel für Midhat und Daniel, die noch nie vorher zusammengespielt hatten.

In der 1. Runde besiegten sie die an Nr.2 gesetzten Nähring/Häring (Sillenbuch) in fünf Sätzen. Etwas klarer war dann in der folgenden Runde der Dreisatzerfolg gegen Rohloff/Sehlke (Plieningen/Eichenkreuz). Besonders einfach gestaltete sich das Halbfinale gegen Röcker/Auch (PSV/Sportbund). Da Wolfram Auch als Schiri beim Sportbund-Spiel eingesetzt war, musste er früher gehen und das Halbfinale ging kampflos an Midhat und Daniel.

Daniel Springfeld

Im Finale wartete dann das an Nr.1 gesetzte starke Eichenkreuz-Doppel Glenewinkel-Meyer/Nensel auf die beiden – und es wurde ein wahrer Krimi … Schnell lagen sie mit 0:2 hinten, weil ihre Gegner hervorragend platzierten. Midhat und Daniel stellten sich dann in der Aufschlagsannahme etwas um, holten den dritten Satz, lagen dann aber im vierten mit 6:10 hinten. Mit Mut und etwas Glück wurden die vier Matchbälle abgewehrt und mit 12:10 gewonnen. Im Entscheidungssatz wogte das Spiel hin und her – aber mit 13:11 hatten die beiden das bessere Ende für sich und einen völlig unerwarteten Titel gewonnen.

Der Rest unserer 11 Mann starken Delegation richtete an beiden Tagen nicht sehr viel aus. Immerhin kam Sebastian Stern nach einem 3:1 in der Gruppe über Dennis Kleinbeckes (Sportbund) und ebenfalls einem 3:1-Erfolg über Vlachos (Mühlhausen) auf Platz 5 in der B-Klasse. 

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top